Logo

Geburtsvorbereitungskurs für Queers* in Köln

veröffentlicht am 27. September 2022

Vanessa und Leo aus dem queerfeministischen Hebammen*kollektiv Cocoon bieten am 26. und 27. November 2022 einen Geburtsvorbereitungskurs für Queers* in Köln (nahe Hbf) an. Mit einem identitätssensiblen Wochenend-Kurs wollen sie euch ermöglichen, euch auf euer Kind zu freuen und gut auf die Geburt vorzubereiten!

Schwanger – und keine Lust, Dich zu erklären? Dann ist der Geburtsvorbereitungskurs für Queers* genau richtig. Bild: Mikhail Nilov auf Pexels

Dabei kommen „klassische Inhalte“ wie Atemtechniken und Gebärhaltungen ebenso wenig zu kurz, wie der Austausch zu Themen wie queere* Schwangerschaft und Elternschaft. Eure Freuden und Sorgen sollen neben Massagen, Körperübungen und Input-Anteilen viel Raum bekommen.

In Berlin bietet Cocoon regelmäßig Geburtsvorbereitungskurse für Queers* an – ein Angebot, das Cato und Imogen von Cocoon ins Leben gerufen haben und das das Cocoon Kollektiv weiterentwickelte. Die Kursgebenden sind sensibel in Sprache und Bild und denken Elternkonstellationen wie beispielsweise Alleinelternschaft, Mehrelternschaft oder Co-Parenting außerhalb einer Liebesbeziehung mit.

Der Kurs wird in deutscher Sprache stattfinden. Die Kosten werden für die schwangere Person von der Krankenkasse übernommen (es wird ein Geburtsvorbereitungskurs bezahlt). Begleitpersonen zahlen 110 €. Ihr könnt die Kursgebenden ansprechen, wenn die Kosten zu hoch sind. Teilnehmen können alle Personen, die die Geburt begleiten und/oder in die Elternschaft des Kindes involviert sein werden. Es ist den Kursgebenden ein Anliegen, soweit wie möglich einen Safer Space zu schaffen. Hierbei sind staatliche, hierarchische und ökonomische Gewalt nicht willkommen.

Anmelden könnt ihr euch für den Wochenendkurs direkt bei: leonie.friedrich@posteo.de

Leo (Pronomen: sie/ ihr) ist Hebamme* und kürzlich nach Köln gezogen. Sie hat das Cocoon Kollektiv gemeinsam mit drei anderen Hebammen* in Berlin gegründet. Leo freut sich darauf die Ideen und Ziele, die das Cocoon-Team erarbeitet hat, mit nach Köln zu tragen. Leo ist weiß, cis, hetero und Ally (Verbündete).

Vanessa (kein Pronomen) ist Hebamme* und Teil des Cocoon Hebammen*kollektivs in Berlin. Vanessa hat große Lust gemeinsam mit Leo die Kurskonzepte auch an anderen Orten außerhalb von Berlin anzubieten. Vanessa ist weiß und queer.

Weitere Infos findet ihr auf der Cocoon Website unter ‚Community und Kurse‘ (https://www.cocoon-hebammenkollektiv.de/community-und-kurse/).